[Direkt zum Inhalt [Alt+2]] [Direkt zur Navigation [Alt+3]] [Direkt zur Infospalte [Alt+4]]

Rathaus_Fruejahr_Termin
SchneeglöckchenBüchereiNarzisse
Stelle-Collage
  • Impressum [Alt+5]
  • Kontakt [Alt+6]
  • Navigator
  • 08.03.2021
   + + +   Besuche im Einwohnermeldeamt nur mit Termin   + + +   
Inhalt
Sie sind hier: Politik

Auszug - Gemeindebücherei Stelle; Büchereisatzung und Büchereigebührensatzung  

19. Sitzung des Gemeinderates
TOP: Ö 14
Gremium: Rat Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 02.12.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:15 Anlass: Sitzung
Raum: Schulsporthalle Stelle
Ort: Büllerberg 15 A, 21435 Stelle
DS-Nr. XVII/413 Gemeindebücherei Stelle;
Büchereisatzung und Büchereigebührensatzung
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage
Verfasser:A. Hardekopf
Federführend:Fachbereich Familie, Kultur und Sport Bearbeiter/-in: Hardekopf, Annette
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Ratsvorsitzender Ziegler erklärt, der Kulturausschuss und der Verwaltungsausschuss haben in ihren Sitzungen über die Vorlage beraten und den Beschlussvorschlag einstimmig empfohlen.

 

Ratsmitglied Adamczak bezieht sich auf §7 „Fernleihe“ der Büchereisatzung. In der Satzung steht, dass die Benutzungsvorschriften der auswärtigen Bibliotheken gelten. Er fragt, woher der Benutzer wissen soll, woher das Buch kommt und welche Benutzungsvorschrift dort gilt.

 

Ratsmitglied Stuhr antwortet, im gemeinsamen Verbundkatalog kann man einsehen, wo das Buch herkommt und welche Benutzungsvorschrift in der Bibliothek gilt.

Ratsmitglied Frau Müller ergänzt, bei der Ausleihe des Buches erhält man von Frau Laudien eine E-Mail mit den Bedingungen.

 

Ratsmitglied Adamczak teilt mit, dass ihm dies nicht bekannt war und er seine Anmerkung zurückzieht.

 

Ratsmitglied Frau Schenk beantragt, eine geschlechterneutrale Formulierung zu wählen: „Benutzer*innen“.

 

Ratsmitglied Frau Müller teilt mit, dass über diesen Antrag bereits in der Verwaltungsausschusssitzung abgestimmt wurde.

 

Ratsmitglied Stuhr erklärt, in der Verwaltungsausschusssitzung am 11.11.2020 wurde bereits der Antrag über die geschlechterneutrale Formulierung abgelehnt. Im Anschluss wurde die Büchereisatzung einstimmig empfohlen. Ein Sonderzeichen stört den Lesefluss. Aus diesem Grund wurde der Hinweis eingeführt, dass sämtliche Personenbezeichnungen für jedes Geschlecht gelten.

 

Ratsmitglied Frau Schenk zieht ihren Antrag zurück, auch wenn sie ihn inhaltlich für richtig empfindet.
 

 


Beschluss:

  1. Die Benutzungssatzung für die Gemeindebücherei der Gemeinde Stelle (Bücherei-Satzung) Stand: 22.09.2020 wird beschlossen.
  2. Die Gebührensatzung für die Gemeindebücherei der Gemeinde Stelle (Büchereigebühren-Satzung) Stand: 22.09.2020 wird beschlossen.

 

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig dafür

 

 


Infospalte

Veranstaltungstermine in Stelle

Tipps + Infos

  • Jugendparlament

  • Behördennummer ?115? -Wir lieben Fragen

  • Förderprogramm Wärmeschutz im Gebäudebestand