[Direkt zum Inhalt [Alt+2]] [Direkt zur Navigation [Alt+3]] [Direkt zur Infospalte [Alt+4]]

Rathaus im Herbst
Dat Ole HuusBüchereischildÄpfel
Stelle-Collage
  • Impressum [Alt+5]
  • Kontakt [Alt+6]
  • Navigator
  • 21.11.2017
Inhalt
Sie sind hier: Politik

Vorlage - DS-Nr. XVI/099-6  

Betreff: Haushaltssatzung 2013 sowie Haushaltsplan 2013;
Wirtschaftspläne der Kindertagesstätten 2013
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage
Verfasser:A. HardekopfBezüglich:
DS-Nr. XVI/099
Federführend:Fachbereich Familie, Kultur und Sport Bearbeiter/-in: Hardekopf, Annette
Beratungsfolge:
Jugendausschuss Vorberatung
21.11.2012 
JugA/12/006 Sitzung des Jugendausschusses/Schulausschusses (gemeinsame Sitzung) ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung
03.12.2012    VA/12/016 Sitzung des Verwaltungsausschusses (nicht öffentlich) ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Sachverhalt:

Die als Anlage beigefügte Auflistung enthält die von den Trägern der Kindertagesstätten in ihren Wirtschaftsplänen ermittelten Zuschussbeträge sowie die Zuschüsse für den Waldorfkindergarten und die Spielkreise.

 

Zum Kindergartenjahr 2012/2013 haben sich auf Grund des geänderten Bedarfs nachfolgende Änderungen in den Kindertagesstätten ergeben:

 

?         Im Ev.-luth. Kirchenkindergarten ist eine der zwei Vormittagsgruppen in eine Ganztagsgruppe umgewandelt worden.

?         In der DRK-Kindertagesstätte Ashausen ist von den drei Kindergartengruppen eine weitere Gruppe zur Ganztagsgruppe umgewandelt worden, so dass es hier jetzt eine Vormittags- und zwei Ganztagsgruppen gibt.

?         In der DRK-Kindertagesstätte Fliegenberg gibt es eine Vormittagsgruppe und eine altersübergreifende Nachmittagsgruppe, in der Krippen-, Kindergarten- und Hortkinder betreut werden.

?         In der DRK-Kindertagesstätte Niedersachsenstraße ist von den zwei Vormittagsgruppen eine Gruppe eingestellt worden. Derzeit werden die räumlichen Voraussetzungen geschaffen, dass ab April 2013 eine Ganztagskrippengruppe ihren Betrieb aufnehmen kann.

?         Im AWO-Schülerhort werden drei Gruppen à 20 Kinder betreut. Die bisherige zusätzliche Kleingruppe wurde zum Beginn des Schuljahres 2012/2013 eingestellt.

 

In den vorliegenden Wirtschaftsplänen der Kindertagesstätten sind die vorgenannten Änderungen berücksichtigt worden.

 

Mit der AWO Jugendhilfe und Kindertagesstätten gGmbH haben Budgetverhandlungen stattgefunden. Der von der Gemeinde zu zahlende Betrag ist angepasst worden. Die Beirats- bzw. Kuratoriumssitzungen mit dem Verband Ev.-luth. Kindertagesstätten im Kirchenkreis Winsen (Luhe) und dem DRK-Kreisverband Harburg Land e.V. haben noch nicht stattgefunden.


Beschlussvorschlag:

Die Höhe der zu zahlenden Zuschüsse an die Kindertagesstätten in der Gemeinde Stelle für 2013 werden zur Kenntnis genommen. Die Ansätze im Haushaltsplanentwurf sind entsprechend anzupassen.

 


Anlage/n:

Wirtschaftspläne 2013 der Kindertagesstätten in der Gemeinde Stelle

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Wirtschaftspläne 2013 der Kindertagesstätten in der Gemeinde Stelle Stand 06.11.2012 (286 KB)      
Infospalte