[Direkt zum Inhalt [Alt+2]] [Direkt zur Navigation [Alt+3]] [Direkt zur Infospalte [Alt+4]]

Rathaus
PagensoodBüchereischildFreibad
Stelle-Collage
  • Impressum [Alt+5]
  • Kontakt [Alt+6]
  • Navigator
  • 19.08.2018
 
Inhalt
Sie sind hier: Politik

Vorlage - DS-Nr. XVII/106-01  

Betreff: Bebauungsplan "Hohes Feld - Süd" mit örtlicher Bauvorschrift:
1) Billigung des Erschließungskonzeptes
2) Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB im beschleunigten Verfahren nach § 13 b BauGB
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage
Verfasser:T. Hirt
Federführend:Fachbereich Bauen und Umwelt Bearbeiter/-in: Hirt, Tina
Beratungsfolge:
Ortsentwicklungs-, Energie- und Wirtschaftsförderungsausschuss Vorberatung
11.09.2017 
OEWA/17/004 Sitzung des Ortsentwicklungs-, Energie- und Wirtschaftsförderungsausschusses zurückgezogen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung
13.09.2017    VA/17/015 Sitzung des Verwaltungsausschusses (nicht öffentlich)      

Sachverhalt:

Aufgrund der ungebrochen hohen Nachfrage und Baugrundstücken im Gemeindegebiet soll im Anschluss an der bestehenden Wohnbebauung südlich der Baugebiete Am Wasserturm und Am Schlatthorn eine Arrondierungsfläche zur Verfügung gestellt werden. Es handelt sich hierbei um eine derzeit ackerbaulich genutzte Fläche, die über bereits bestehende Erschließungsstraßen im Norden angebunden werden kann (siehe VA 06.09.2017, TOP 11).

Folgende Planungsziele werden verfolgt:

 

        Die Grundstücke sollen durch noch festzulegende Vergaberichtlinien primär an Steller Bürger verkauft werden

        Die Grundstücke sollen nicht zu groß werden, so dass es jungen Familien aus der Gemeinde finanziell möglich ist, Grundstücke zu erwerben.

        Das Areal soll optisch ansprechend und dem örtlichen Charakter angepasst gestaltet werden

        Es ist eine alternative energetische Versorgung des Gebietes angedacht

        Es soll in einem Teilbereich auch bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden (Mehrfamilienhaus, Reihenhaus).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Auszug aus den Geobasisdaten der Niedersächsischen Vermessungs- und Katasterverwaltung, LGLN © 2017

 

Bewertung:

Mit dem neu eingeführten § 13 b BauGB[1] können im beschleunigten Verfahren Flächen im Außenbereich einbezogen werden. Voraussetzung hierfür ist u.a. eine Grundfläche von weniger als 10.000 m². Diese Voraussetzung wird bei einer geplanten GRZ von 0,25 erfüllt.

Weiterer Vorteil, neben dem Verzicht auf die Umweltprüfung, ist die Möglichkeit, den Flächennutzungsplan im Zuge der Berichtigung anzupassen; hier wird demnach ein verfahren eingespart. Damit können zügig Baurechte geschaffen und der hohen Nachfrage an Bauland in der Gemeinde Rechnung getragen werden.

Die Fläche eignet sich aufgrund ihres direkten Anschlusses an die bereits vorhandene Bebauung mit einem ebenfalls bestehenden Erschließungsweg (Am Schlatthorn) als Siedlungsarrondierung. Zudem kann eine Zufahrt zur K 22 „Unter den Linden“ geschaffen werden. Die fußläufige Erreichbarkeit der Schulen und Kindertagesstätten sowie von Freibad, Rathaus etc. kann über einen Fuß- und Radweg im Osten des Plangebiets sichergestellt werden.

 

 


[1] § 13b Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren: Bis zum 31. Dezember 2019 gilt § 13a entsprechend für Bebauungspläne mit einer Grundfläche im Sinne des § 13a Absatz 1 Satz 2 von weniger als 10 000 Quadratmetern, durch die die Zulässigkeit von Wohnnutzungen auf Flächen begründet wird, die sich an im Zusammenhang bebaute Ortsteile anschließen. Das Verfahren zur Aufstellung eines Bebauungsplans nach Satz 1 kann nur bis zum 31. Dezember 2019 förmlich eingeleitet werden; der Satzungsbeschluss nach § 10 Absatz 1 ist bis zum 31. Dezember 2021 zu fassen.

 


Beschlussvorschlag:

  1. Das Erschließungskonzept „Hohes Feld-Süd“ wird bewilligt
  2. Dem Verwaltungsausschuss wird der Beschluss über die Aufstellung eines Bebauungsplans „Hohes Feld-Süd“ mit örtlicher Bauvorschrift gem. § 2 Abs. 1 BauGB im beschleunigten Verfahren nach § 13 b BauGB empfohlen.

 

 


Anlage/n:

keine

 


Infospalte

Veranstaltungstermine in Stelle

Tipps + Infos

  • Behördennummer ?115? -Wir lieben Fragen

  • Abfallwirtschaft - Informationen für die Gemeinde Stelle

  • Förderprogramm Wärmeschutz im Gebäudebestand